Popken Fashion Group

Popken Fashion Group

Die Aufgabe.

Die Popken Fashion Group, ein internationales Multi-Channel-Unternehmen im Bereich Mode, setzt verstärkt auf E-Commerce: Die zugehörige Herren-Marke
„JP1880 – Menswear bis 7XL“ sollte, mit einer passenden Ansprache für die männliche Kundschaft, einen eigenen Onlineshop bekommen. Darüber hinaus wurde für die Eigenmarke „Ulla Popken – Trendmode für Frauen ab Größe 42“ ein Konzept gesucht, das für mehr Reichweite sorgen sollte.

Die Lösung.

Eine höhere Reichweite von Ulla Popken erzielte die Popken Fashion Group durch die Anbindung zum Marktplatz amazon.de. Für eine schnelle und einfache Realisierung der Schnittstelle sorgte die etablierte E-Commerce-Middleware-Lösung eBooster von dmc. Für den neuen Onlineshop jp1880.de entwickelte dmc nicht nur das Konzept und Design, die neue Internet-Präsenz wurde auch komplett mit der dmc-eigenen Plattform mb3 realisiert.

Schwerpunkte.

Konzept: 100%
Design: 100%
Technologie: 100%

 Projektbestandteile.

 

 Ulla Popken

Für den bestehenden Onlineshop auf Basis von hybris übernimmt dmc die Bereiche Dienstleistung & Support in sehr guter Zusammenarbeit mit der Popken Fashion Group und setzt zusätzlich Projekte wie Tracking-Einbindung, Code Review und Google-Export um.

JP 1880

Das Angebot für die männliche Kundschaft war vorerst nur als Unterkategorie im Onlineshop von Ulla Popken vorgesehen. Durch die große Nachfrage entschied man sich dann aber für einen eigenen Shop, der von dmc in nur 3 Monaten komplett auf der Plattform mb3 realisiert wurde.

 eBooster von dmc

Die Popken Fashion Group nutzt die Middleware-Lösung eBooster von dmc nicht nur als Marktplatzanbindungssystem für Ulla Popken. Im Fall von JP 1880 übernimmt der eBooster auch die führende Rolle als ERP-System (Enterprise Resource Planning).

  • Als größter inhabergeführter E-Commerce-Dienstleister Deutschlands entwickeln wir unter dem Leistungsversprechen

    „Besseres E-Commerce“

    technisch innovative und kreative Lösungen für Online Shops und E-Business-Plattformen.

Projektansicht